Djanga's Tagebuch

Petra's Hunde

Hundeplatz

Anfahrt und Fotos vom Trainingsgelände in Memmelsdorf.

Haben Sie Fragen?

Sollten Sie Fragen zu meinem Angebot haben, beantworte ich Ihnen diese gerne telefonisch unter 0151-51123967, über WhatsApp oder das Kontaktformular.

acebook

Jetzt auch bei Facebook.

auf Facebook teilen

Djanga's Welpentagebuch

  1. Montag
  2. Dienstag
  3. Mittwoch
  4. Donnerstag
  5. Samstag
  6. Sonntag

2. Woche

Montag 19.08.2013

Heute war vielleicht ein Tag. Da flitz ich nach dem aufstehen schnell mal durch die Hundeklappe um Pippi zu machen und alles stand unter Wasser! Und vom Himmel ist immer mehr runtergefallen, dass war nun wirklich zu viel für mich. Da bin ich doch lieber gleich wieder rein.

Frauchen hatte aber keine Angst vor dem „Regen“ und wollte mit mir Spielen. Ich wollte ja schon, aber so ganz hab ich der Sache noch nicht getraut. Aber nichts verglichen mit dem Schock den ich danach bekommen hab! Frauchen hat etwas langes aus dem Schrank genommen und das hat gelebt! Ist einfach so aufgesprungen. Sein Name war „Regenschirm“. Ich hab ja lange überlegt warum der wohl eingesperrt war und hatte richtig Angst davor, aber am Ende hab ich dann doch gemerkt dass das ja nicht wirklich lebt.

Zum Glück durfte ich nach dem ganzen Schreck am Nachmittag wieder in die Welpenschule. Diesmal bin ich auch nicht eingeschlafen, der Django hatte ja auch genug Futter dabei. *g Nur am Ende wurde ich von Frauchen noch fürchterlich geschimpft. Im Auslauf war noch ein Welpe dabei und wir haben uns gerade so richtig schon gerauft. Da hat sie mich 2x weg gezogen und ausgeschimpft. Scheinbar darf man wohl nicht raufen.

Dienstag 20.08.2013

Morgens hat Frauchen meine Box ins Auto getragen und ich war gleich voll begeistert. Dachte wir fahren bestimmt wieder wohin wo es voll toll ist, eine Wiese oder einen See oder sowas. Aber nein, wir sind zu so nem Platz gefahren wo lauter stinkende Autos stehen. *bäh Aber ich bin ja tapfer und einfach der Reiki hinterher gelaufen. Ich war dann voll happy als wir Django mit Oma getroffen haben. Da hab ich mich doch gleich sicherer gefühlt.

Zusammen habe wir dann so ein riesiges Gebäude genannt „Baumarkt“ erkundet und ich durfte dabei im Einkaufswagen mitfahren und wurde ganz viel gestreichelt. Die Abteilung für Vierbeiner war auf jeden Fall die Beste (da war ich mir mit der Reiki sofort einig). Frauchen hat dann ganz ganz viele Guddies gekauft und ich war schon total glücklich, aber dann hat gesagt dass die alle für die „Feier“ sind. Dass die alles bekommen soll und wir nichts fand ich echt gemein.

Und das Menschen einfach komisch sind konnte man auch mal wieder sehen. Mein Herrchen haben all die Guddies nicht interessiert, aber vor so Regalen mit kaltem Metallzeugs (Scharniere und Schrauben sagen sie) haben seine Augen geleuchtet. Ob Menschen sowas essen? *igitt

Beim Django war ich dann mit Oma in der Küche eingesperrt, weil er vergessen hat die Kindertüre wieder weg zu machen. Damit ich ihn beim renovieren nicht störe. So ein Scharrn, ich hätte doch beim Buddeln im Wohnzimmer auch helfen können. Im Garten steht auch NOCH so ein Welpenauslauf (manchmal wohl eher Welpengefängnis). Angeblich weil mich die Katzen Rübi und Grüwalda nicht mögen. Aber ich ignorier das einfach, hat ja bei der Reiki auch geklappt. Und weil Frauchen sagt ich darf noch nicht so viel springen (dabei macht das so viel Spaß) haben sie einen Steg aus dem Welpenauslauf gebaut. Na hoffentlich bin ich bald groß, dann darf ich so viel springen und hüpfen wie ich mag :D

Mittwoch 21.08.2013

Heute war ein toller Tag weil wir den ganzen Tag in Memmelsdorf im Garten waren. Nur komisch dass keine anderen Hunde da waren, warum die wohl nicht gekommen sind? Vielleicht weil heute keine Welpenschule war. Hm.

Meine Menschen waren jedenfalls den ganzen Tag beschäftigt. Sie reden dauernd davon dass für meine Feier alles schön sein muss. Jetzt soll diese verfressene Göre die alle Guddies bekommt auch noch meine Tochter sein? Dabei kann ich doch noch gar keine Babies bekommen! Ich versteh grad gar nichts mehr.

Beim Kaffeetrinken durfte ich dann mit Django kuscheln, dass war echt schön. Von seinem Kaffee wollte er mir aber nichts abgeben. Bestimmt ist das wieder nichts für kleine Hunde. Oder ist es nur weil Hunde keinen Zucker essen sollen? Na egal, ich bin hundemüde und geh in mein Körbchen.

Donnerstag 22.08.2013

Heute war es irgendwie langweilig. Meine Menschen sind den ganzen Tag rumgerannt und haben noch mehr für die Feier einkauft. Manchmal sagen sie auch für das Fest. Ich glaube die Feier ist gar kein Hund sonder ein Fest, auf jeden Fall muss es was Großes sein, so viel Guddies wie es bekommt. Na hoffentlich tut es mir nichts.

Gott sei Dank war die Oma da - wenigstens sie hatte Zeit mit mir zu spielen. Frauchen hatte ja selbst am nachmittag keine Zeit, dabei hatte sie doch schon alles gekauft. Sie hat nur immer was von Tele und Objektiv geredet und dauernd Fotos gemacht. Dabei war sie doch viel zu weit weg um mich zu fotografieren. Eigentlich müsste sie das doch besser wissen als ich. Aber vielleicht war sie vom vielen rumrennen einfach nur zu müde um mir die ganze Zeit hinterher zu laufen. Das könnte ich gut verstehen.

Am Abend kam dann die Caro mit Gismo und Tobby zu Besuch. Das war eigentlich toll, nur meine beiden Menschen wollten dann gleich gehen. Obwohl grad Besuch gekommen ist! Haben was von Sandkerwa und so geredet. Dass die beiden vierbeinigen Besucher mal wieder nicht mit mir Spielen wollten kann nicht der Grund gewesen sein. Sonst hätten sie mich doch mit auf dieses Sanddingsbums genommen. Der Hugo wohnt ja auch dort und der hätte bestimmt mit mir gespielt. Ein Hundeleben ist das...

Samstag 24.08.2013

Gestern war echt gar nichts los, weil Frauchen den ganzen Tag die Oma pflegen musste. Nur am Abend hat Frauchen mit mir noch ein wenig das Folgen geübt. Ich bin ja gar nicht so, wenn sie unbedingt vorgehen will soll sie halt. Aber manchmal ist sie einfach soooo langsam, da muss man doch einfach vorbei rennen. Aber das mag sie gar nicht und schimpft mich immer. Wahrscheinlich ist sie nur neidisch weil Zweibeiner halt doch nur lahme Enten sind.

Heute war endlich wieder mehr los und wir sind in den Garten gefahren. Da stand auf einmal so ein riesiges Pavidings (sowas wie ein Dach ohne Wände). Weil das Internet gesagt hat das es morgen bei meiner Feier regnen soll. Besser man hätte dieses Internet einfach verjagt, dann würde es nicht regnen. Ich mag kein Regen!

Wenigstens weiß ich jetzt, dass eine Feier kein Fest-Tier ist sondern sowas wie eine Welpenstunde. Und weil da ganz ganz viele Hunde kommen braucht man wohl auch sooooo viele Guddies und nicht weil da ein riesiges Tier kommt. Na bin ich vielleicht erleichtert! Und jetzt schon so gespannt auf morgen!!

Frauchen hat den ganzen Tag jedenfalls noch rumgeräumt und deshalb keine Zeit für mich. Aber die Susi ist ja dann noch mit Chilli und dem kleinen Pepper gekommen. Der kleine schaut fast so aus wie der Chilli - weil sie die gleichen Eltern haben sagt die Susi. Viel wichtiger aber war doch, dass ich mit ihm toll spielen konnte. Das beste war dass die Susi total müde war (wieder dieses Sandkehrdings) und wir so auf ihr herum krabbeln konnten ohne dass sie sich gewehrt hat. Jetzt aber nichts wie ins Bett, morgen ist der große Tag. :D

Sonntag 25.08.2013

Es hat doch tatsächlich den ganzen Tag in Strömen geregnet. Frauchen war ganz frustriert und hat extra viele Handtücher eingepackt, damit sie mich trocken rubbeln kann. So durfte ich auch im Regen mit dem Hugo rumhüpfen. :)

Zusammen mit seinem Frauchen Rebecca haben wir ihn nämlich schon abgeholt als wir in den Garten gefahren sind. Und genau wie gedacht sind später auch ganz viele Zwei- und Vierbeiner gekommen. Es waren sogar so viele, dass ich gar nicht allen hallo sagen konnte. Ich hatte mich ja meist eh in der Hütte verkrochen, da hat mir der ganze Regen gar nichts mehr ausgemacht.

Alle sind auch viel länger geblieben als bei einer Welpenstunde. Damit die Zweibeiner bei dem Regen nicht erfrieren mussten, haben sie ganz viel Kaffee getrunken und um das scheußliche Zeug runter zu bekommen noch Kuchen gegessen. Aber für uns Vierbeiner gab es wirklich eine Menge leckerer Sachen! Am besten waren die Hundekekse, davon konnte es gar nicht genug geben! Und eine Menge Spielies hab ich auch geschenkt bekommen.

Die Caro hat mit dem Dobbie sogar für mich getanzt. Und das im Regen! Die Leute sollen ja alle ganz begeister gewesen sein von diesem Dogdancing. Nur ich hab es zu meiner Schande verschlafen. Aber bei all den netten Menschen die ich kennengelernt hatte war ich irgendwann so müde, dass ich mich in der Hütte für ein Schläfchen verkrochen hatte. Ich bin doch noch so klein!

Aber bestimmt gibt es wieder so ein Fest an dem die Caro tanzt. Da schau ich dann ganz bestimmt zu - hoffentlich bei Sonnenschein! Bis dahin schlaft schön all meine neuen Freunde. *Wuff

|

print logo